Vom Dunkeln ins Licht

Alkohol und Armut prägten die Kindheit von Dennis aus Lettland. Liebe war ein Fremdwort für ihn. Wenn seine Eltern mal wieder kein Geld hatten, musste er hungern. Als er in der Kirche zum ersten Mal hörte, dass es einen Gott gibt, fragte er sich verzweifelt: „Wo soll dieser Gott denn schon sein?“ Doch mit acht Jahren bekam er ein liebevoll gepacktes Schuhkartongeschenk. Seine Freude war grenzenlos. In dem Kinderzentrum, indem die Geschenke verteilt wurden, findet er ein neues Zuhause – und Hoffnung durch den Glauben an Gott. Heute engagiert sich der
angehende Koch selbst ehrenamtlich in einem christlichen Kinderzentrum. Am liebsten würde Dennis nach seiner Ausbildung sogar Vollzeit in dem Zentrum arbeiten, für die Kinder kochen, für sie da sein. Und sie natürlich auch beschenken. Denn er weiß ganz genau, wie ein Geschenk das Leben benachteiligter Kinder verändern kann.

Geschenk #16
Weihnachten im Schuhkarton Weihnachten im Schuhkarton
5.000 €

500 Kinder erhalten die Möglichkeit, zum Glaubenskurs „Die größte Reise“ eingeladen zu werden

Weitere „Gute Taten“ aus der Kategorie Weihnachten im Schuhkarton

Weihnachten im Schuhkarton
Ein Geschenk, das Leben verändert
80 €
Acht Kinder erfahren durch ein Schuhkartongeschenk, dass sie bedingungslos von Gott geliebt sind
Weihnachten im Schuhkarton
Liebe breitet sich aus
300 €
Transportkosten von Schuhkartons für 400 Kinder