Lukas 10:35-37

Projekt Nehemia


Wiederaufbau im Irak

Nehemia – Wiederaufbau im Irak

Wiederaufbau im Irak

900 Familien erhalten im Irak ein neues Zuhause

Mit dem Programm Nehemia helfen wir christlichen Familien, die durch die Besetzung des IS aus dem Nordirak vertrieben wurden. Fast 900 christlichen Familien konnten wir so seit 2017 die Rückkehr in ihre Heimat ermöglichen. Denn wo zuvor nur noch Trümmer und Ruinen lagen, baut Samaritan's Purse die Häuser der vertriebenen Bevölkerung wieder auf. Familien sind verzweifelt durch das Ausmaß der Zerstörung, weshalb eine wiederaufgebaute Unterkunft zu einem wahren Zeichen der Hoffnung werden kann.

Der Name des Programms geht auf die biblische Geschichte von Nehemia zurück. Ca. 445 vor Christus ließ Nehemia in nur 52 Tagen die zerstörten Stadtmauern Jerusalems wieder aufbauen, um den aus dem Exil zurückkehrenden Israeliten Schutz und Sicherheit zu bieten.

 

 

 

Samaritan's Purse international ist seit 2017 auch auf andere Weise im Irak aktiv: Samaritan's Purse reagierte auf eine Anfrage der Weltgesundheitsorganisation WHO, indem das Werk ein mobiles Krankenhaus in der Nähe von Mossul errichtete. Innerhalb weniger Monate konnten in der Einrichtung bereits 4.185 Patienten behandelt werden. Das Besondere: sowohl Opfer als auch ehemalige Kämpfer des IS werden dort behandelt. Zwischenzeitlich wurde die Verantwortung für die Klinik an das irakische Gesundheitsministerium übertragen. 

Die zwei unterschiedlichen Projekte im Irak verdeutlichen sehr gut: Die Not in dieser Region ist bezeichnend.

Wenn Sie den Wiederaufbau im Irak unterstützen und Menschen eine Bleibe schenken möchten, spenden Sie jetzt!

 

JETZT SPENDEN

Team bringt Decken an in einem zerstörten Haus
Samaritan's Purse ermutigt traurige Frau

Spenden heißt Helfen! Ganz gleich, ob Sie 50, 250 oder 2.500 Euro geben, ob es einmal ist oder regelmäßig: Jede Gabe ist wertvoll! Spenden