Jetzt spenden

Quicklinks

Liebe lässt sich einpacken
... für bedürftige Kinder weltweit

„Weihnachten im Schuhkarton®“ ist die beliebteste Geschenkaktion weltweit. Unter dem Motto „Liebe lässt sich einpacken“ erleben Kinder in Not nicht nur Weihnachtsfreude durch einen Schuhkarton, sondern werden auch mit der Liebe Gottes berührt. International ist die Aktion unter dem Namen „Operation Christmas Child“ bekannt. Seit 1993 wurden weltweit bereits über 220 Millionen Kinder in über 150 Ländern erreicht.

Neben den Ländern aus dem deutschsprachigen Raum werden auch in Australien und Neuseeland, Finnland, Großbritannien, Kanada, Spanien, Südkorea und in den Vereinigten Staaten Schuhkartons für bedürftige Kinder gepackt.

Erfahre hier, wie du selbst einen Schuhkarton packen kannst.

Geschenkaktion für bedürftige Kinder an Weihnachten
Geschenkaktion für bedürftige Kinder an Weihnachten
Geschenkaktion für bedürftige Kinder an Weihnachten

Die Reise eines Schuhkartons

Zahlen
zur Saison 2023

  • 11.330.126 Schuhkartons wurden weltweit im Jahr 2023 gepackt
  • ­­284.855 Schuhkartons wurden im deutschsprachigen Raum gepackt - davon 6.301 Online-Schuhkartons
  • 245.440 Schuhkartons wurden in Deutschland gepackt
  • 23.162 Schuhkartons wurden in Österreich gepackt
  • 3.877 Schuhkartons wurden in der Schweiz gepackt
  • 1.563 Schuhkartons wurden in Liechtenstein gepackt
  • ­­2.712 Schuhkartons wurden in Südtirol gepackt
  • 1.800 Schuhkartons wurden in Luxemburg gepackt

Ehrenamtliches Engagement

  • 8.493 Ehrenamtliche waren in 2023 im deutschsprachigen Raum aktiv
  • Es gab rund 4.200 Abgabeorte
  • 2.311 Freiwillige beteiligten sich in 2.705 Schichten in der Weihnachtswerkstatt
  • Weltweit haben sich über 540.000 Ehrenamtliche engagiert
  • 14.488 Personen unterstützen in unserem Gebetsnetzwerk

Die größte Reise

  • 5,1 Millionen Kinder in insgesamt 98 Ländern haben 2022/2023 am Kurs „Die größte Reise“ teilgenommen. Der Kurs wurde in 91 Sprachen angeboten.
  • 2,9 Millionen Kinder haben eine persönliche Entscheidung für ein Leben mit Jesus getroffen.
  • Rund 240.500 ehrenamtliche Mitarbeiter wurden in 2023 für die Durchführung des Kurses geschult.
  • Seit 2009 besuchten weltweit über 40 Millionen Kinder den Kurs „Die größte Reise“.
  • Insgesamt haben sich über 20 Millionen Mädchen und Jungen entschieden, ihr Leben mit Jesus zu leben.
Spenden für Geschenke arme Kinder

Deine Spende pro Kind
Eine langfristige Investition

Du investierst in das Leben eines Kindes - denn durch einen Schuhkarton und die dazugehörige Geldspende werden Hoffnung und Freude für ein Kind möglich. Und das langfristig. Denn unsere Partner vor Ort kümmern sich auch im Nachgang der Aktion auf unterschiedlichen Wegen weiterhin um die Kinder und ihre Familien. Lies im Blog, wie deine Geldspende verwendet wird und welche Auswirkungen sie hat.

Zum Blogpost Zur Spende

Zielländer der Geschenkaktion
In diesen Ländern wurden in 2023 Schuhkartons verteilt

Ob mit dem Lastwagen, dem Schiff oder dem Esel – die Geschenkpäckchen nehmen eine weite Reise auf sich, um Kindern mehr als einen Glücksmoment zu bescheren. Seit 1993 wurden weltweit Millionen bedürftige Kinder durch „Weihnachten im Schuhkarton“ beschenkt – und das in über 160 Ländern und Regionen. Die Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum gehen in der kommenden Saison wieder an Kinder in Osteuropa, mit dabei ist auch die Ukraine.

Kinder in der Ukraine erhalten Geschenk durch "Weihnachten im Schuhkarton"

Ukraine

Schon seit der Annexion der Krim im Süden der Ukraine in 2014 ist die Situation im Land sehr kritisch. Im Februar 2022 ist durch den offiziellen Kriegsausbruch nun die Lage im gesamten Land eskaliert. Die Bevölkerung leidet immens unter der Brutalität des Krieges, vor allem Kinder erleben aktuell Traumata, die sie nie mehr vergessen werden. Durch die Verteilung von Schuhkartons wollen wir dazu beitragen, dass kleine Freuden inmitten von Leid für Lichtblicke sorgen. Sehen Sie im Film, wie eine kriegsgebeutelte Familie in der Ukraine durch „Weihnachten im Schuhkarton“ inneren Frieden erfahren konnte. 7.610 Kinder haben sich in 2023 über eure Geschenke gefreut.

Kinder in Montenegro erhalten Geschenk durch "Weihnachten im Schuhkarton"

Montenegro

Montenegro gehört wie Serbien zu den ärmsten Ländern Europas. Das Land ist geprägt von Korruption und Kriminalität, Menschen kämpfen gegen Armut. Dies liegt vor allem an hoher Arbeitslosigkeit, wovon über ein Drittel aller jungen Leute betroffen ist. Da es an vorhanden Sozialeinrichtungen mangelt, kommen viele Betroffene auch nur schwer wieder aus der Arbeitslosigkeit heraus. Für die heranwachsenden Generationen hat das schwere Folgen. So lebt eine Familie mit drei Kindern beispielsweise von nur 91,50 € im Monat. 3.764 Kinder wurden 2023 in Montenegro mit Schuhkarton-Geschenken aus dem deutschsprachigen Raum beschenkt.

Verteilland für Schuhkartons: Nordmazedonien

Nordmazedonien

Nordmazedonien ist das ärmste Land unter den Nachfolgestaaten Jugoslawiens. Die Arbeitslosigkeit liegt bei ca. 20 %. Auffallend ist, dass die Unternehmen trotz der hohen Arbeitslosigkeit Schwierigkeiten haben, qualifiziertes Personal zu finden. Das Bildungssystem entspricht nicht den Anforderungen des Arbeitsmarktes. Die Sozialhilfe deckt nicht annähernd die tatsächlich anfallenden Kosten.
Eine der größten ethnischen Volksgruppen sind die Roma, die in prekären Zuständen leben. In vielen Fällen haben die Menschen keinen Strom, kein Wasser und keine Heizung. 7.610 Päckchen wurden in 2023 nach Nordmazedonien versendet.

Weihnachten im Schuhkarton in Moldau

Republik Moldau

Eines der ärmsten Länder Europas ist die Republik Moldau. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze. In den ländlichen Gebieten fehlt es oft an Wasser- und Abwassersystemen. Viele Erwachsene suchen im Ausland eine Arbeit, da das Durchschnittsgehalt in der Republik Moldau nicht zum Leben ausreicht. Es ist auch das Land der „vergessenen“ Kinder: Viele Eltern lassen ihre Kinder zurück und gründen neue Familien. Geschenkpäckchen von „Weihnachten im Schuhkarton“ bringen Lichtblicke in das Leben von Kindern, das oftmals von Alkohol, Drogen und Gewalt geprägt ist. Im Film zeigen wir euch Impressionen von einer unserer Schuhkarton-Reisen in die Republik Moldau. 468 Schuhkartons wurden in 2023 nach Moldau geschickt.

Kinder in Rumänien erhalten Geschenk durch "Weihnachten im Schuhkarton"

Rumänien

Rumänien ist seit 2007 ein Mitglied der Europäischen Union und eines der ärmsten Länder des Bündnisses. Neben seinen wirtschaftlichen Bemühungen hat die rumänische Gesellschaft schwerwiegende Probleme mit Minderheiten: Die Gruppe der Roma und Sinti wird nach wie vor stark diskriminiert und aus der Gesellschaft ausgeschlossen, auch psychisch erkrankte Menschen werden nachteilig behandelt. In 2023 gingen 141.238 Schuhkartons an bedürftige Kinder in Rumänien.

Verteilland für Päckchen: Bulgarien

Bulgarien

Das ärmste Land der Europäischen Union, Bulgarien, steht vor riesigen Herausforderung. Das Balkan-Land zählt zu den korruptesten Staaten der EU. Ein Fünftel der Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze – mit nur knapp 130 Euro. Im Winter sind die Strompreise unerschwinglich hoch, was zur Folge hat, dass Hunderttausende sozial Schwache keinen Zugang zu Heizung und Warmwasser haben. Das staatliche Gesundheitssystem droht zusammenzubrechen. Prostitution ist ein weiteres Feld, mit dem das Land kämpft. In 2023 wurde 30.441 bedürftigen Kindern ein Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum übergeben.

Kinder in Polen erhalten Geschenk durch "Weihnachten im Schuhkarton"

Polen

Polen und Deutschland pflegen eine enge politische Beziehung. Das Land hat seine wirtschaftliche Situation in den letzten Jahren stark verbessert. Selbst während der Schuldenkrise im Euroraum konnte Polen eine rückläufige Wirtschaftsentwicklung verhindern. Doch seit einiger Zeit kam es in dem Land zum Stillstand und es droht ein Rückschritt. Trotz der wirtschaftlichen Verbesserungen, leiden nach wie vor viele Menschen unter ärmlichen Verhältnissen. Besonders Kinder sind von herrschender Unmut in der Gesellschaft betroffen. Hier kannst du nachlesen, was Schuhkartons für diese Kinder bedeuten. 31.041 Schuhkartons gingen in der letzten Saison nach Polen.

Kinder in der Slowakei erhalten Geschenk durch "Weihnachten im Schuhkarton"

Slowakei

Seit der Trennung der Tschechoslowakei hat sich die Slowakei langsam zu einem selbstständigen Land entwickelt. Trotzdem hat das Land noch Probleme. In dem Korruptionsindex von der Organisation Transparency International liegt die Slowakei auf Platz 48. Auch die Rechtsstaatlichkeit wird in Frage gestellt, was das Land in eine tiefe Vertrauens- und Identitätskrise stürzt. Jeder achte Einwohner der Slowakei lebt unter der Armutsgrenze. Eine der größten ethnischen Volksgruppen sind die Roma, die unter sehr ärmlichen Verhältnissen leben. Die Geschichte von Daniel und Katka zeigt, wie ein Schuhkarton sein ganzes Leben verändert hat. 7.610 Kinder wurden in 2023 beschenkt.

"Weihnachten im Schuhkarton" in Kroatien

Kroatien

Auch benachteiligte Kinder in Kroatien werden mit Schuhkartons beschenkt. Während sich die Wirtschaft im Westen Kroatiens im Verlaufe der Jahre durch den Tourismus deutlich gebessert hat, leidet der Osten des Landes immer noch größtenteils unter Armut. Laut Statista.com lag der Anteil der Menschen, die von Armut oder sozialer Ausgrenzungen bedroht waren, im Jahr 2017 bei 26,4 Prozent. Darunter leiden auch Kinder. 5.758 Päckchen von "Weihnachten im Schuhkarton" haben 2023 dazu beitragen, dass sie Freude und Hoffnung erleben können.

Kinder in Litauen erhalten Geschenk durch "Weihnachten im Schuhkarton"

Litauen

Fast ein Drittel der Bevölkerung in Litauen ist von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht, auch Kinder. Aufgrund der niedrigen Löhne und der hohen Jugendarbeitslosigkeit wandern viele junge Menschen aus, was dem Land Innovation und Vitalität nimmt. Im vergangenen Jahr wurden 5.647 Päckchen von „Weihnachten im Schuhkarton“ aus dem deutschsprachigen Raum nach Litauen gebracht. Die Geschenkpäckchen transportieren hier nicht nur die Weihnachtsbotschaft, sondern auch Hoffnung und Zuversicht. Eindrücke und Schnappschüsse aus diesem Land können Sie im Film ansehen.

Kinder in Lettland erhalten Geschenk durch "Weihnachten im Schuhkarton"

Lettland

Als ehemaliger Teil der Sowjetunion hat auch Lettland einige Zeit gebraucht, um sich als eigenständiges Land zu behaupten. Seit Lettland Mitglied der EU ist und auch die Finanz- und Wirtschaftskrise gut überstanden hat, kann wirtschaftlich eine positive Entwicklung verzeichnet werden. Doch das Land hat auch weiterhin mit Problemen zu kämpfen, die sich insbesondere in der Schließung vieler Schulen in ländlichen Gebieten sowie der Abwanderung junger Facharbeiter zeigen. Vielen jungen Menschen fehlt die Perspektive und Hoffnung auf ein glückliches Leben in ihrer Heimat. In 2023 wurden 22.830 Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum in Lettland verteilt. 

Kinder in Estland erhalten ein Schuhkartongeschenk

Estland

Seit einigen Jahren ist auch Estland ein "Schuhkarton-Zielland". Das schöne Land im Norden zwischen Russland und der Ostsee gelegen ist bekannt für seine traumhafte Natur und vielen Nationalparks. Laut Statista.com lag der Anteil an von Armut bedrohten Personen in Estland in 2020 bei knapp 23,3 Prozent. Die Schuhkartons sollen dazu dienen, Kindern, die nicht in privilegierten Familien aufwachsen, zur Weihnachtszeit Freude und Hoffnungsmomente zu schenken. In 2023 konnten wir 3.764 Kinder durch Schuhkartons beschenken.

Kinder in Georgien erhalten Geschenk durch "Weihnachten im Schuhkarton"

Weißrussland

Weißrussland (auch Belarus genannt) ist ein Land, das schwierigen Verhältnissen ausgesetzt ist. Das liegt nicht zuletzt an der strengen, kommunistischen Regierung, sondern auch an der Armutsquote. Nicht zuletzt hat die Atomkatastrophe in Tschernobyl 1986 dazu beigetragen, dass das Land keine wirtschaftlichen Erfolge verzeichnen kann. So wurden beispielsweise Großteile der Landwirtschaft durch die Strahlungen zunichtegemacht. Die Rate der Alkoholabhängigen in Weißrussland ist hoch, viele Kinder leiden unter den hoffnungslosen Lebensumständen. In 2023 war Weißrussland wieder als Empfängerland dabei und es wurden 15.220 Kinder beschenkt.

Empfängerlang Ungarn

Ungarn

In 2023 haben wir erstmals 1.852 Schuhkartons nach Ungarn geschickt. Das Land, das an die Slowakei, die Ukraine, Rumänien, Serbien, Kroatien, Slowenien und Österreich grenzt, hat ähnlich wie viele seiner Nachbarstaaten mit unterschiedlichsten Herausforderungen zu kämpfen. Auch der Ukrainekrieg hat dem Land zugesetzt. Derzeit gehört es zu den zehn Ländern mit der höchsten Inflationsrate Europas. Aus diesem Grund freuen wir uns, dass zum letzten Weihnachtsfest eure Päckchen ungarischen Kindern gezeigt haben, wie die biblischen Weihnachtsbotschaft Licht in dunkle Momente bringt.

„Wahre Liebe überwindet Grenzen, ist unverdient und kann dein Leben verändern.“

Unbekannt

Prominente Stimmen
zur Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“

Toni Dreher-Adenuga unterstützt die Geschenkaktion "Weihnachten im Schuhkarton"
TONI DREHER-ADENUGA
Germany’s Next Topmodel Gewinnerin 2018

An Weihnachten feiern wir die Menschwerdung Gottes. Bei „Weihnachten im Schuhkarton“ geht es darum, diese Freude zu teilen und an andere zu denken, denen es nicht so gut geht.

Mehr erfahren
Pfarrer Steffen Kern, Vorsitzender Evangelischer Gemeinschaftsverband Württemberg e. V., die Apis
Pfarrer Steffen Kern
Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes

Das zentrale christliche Gebot heißt Nächstenliebe. „Weihnachten im Schuhkarton“ und andere Initiativen finden Wege, um diese Liebe zu leben.
Darum unterstütze ich diese wertvolle Aktion, die vielen Menschen – vor allem Kindern – ein Stück Liebe schenkt.

Deborah Rosenkranz über "Weihnachten im Schuhkarton"
Deborah Rosenkranz
Sängerin und Autorin

Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" ist so genial, weil sie so leicht ist. Ich habe Schulhefte besorgt, weil ich Bildung super wichtig finde. Packen auch Sie ein Päckchen! Ich bin überzeugt davon, dass das Kind, welches Ihr Päckchen erhält, super dankbar und glücklich sein wird."

Mehr erfahren
Frank Heinrich
Vorstand der Evangelischen Allianz Deutschland

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist eine weltumspannende Bewegung, die Christen aus unterschiedlichen Konfessionen vernetzt, um Kindern und ihren Familien Hoffnung zu schenken. Ein kleiner Karton kann der Anfang sein zu einer lebensverändernden Beziehung mit Jesus. Jeder kann sich mit seinem Geschenk kreativ einbringen – die wohl einfachste und schönste Möglichkeit, die Gute Nachricht zu verbreiten.

Die größte Reise
Der Nachfolgekurs von „Weihnachten im Schuhkarton“

Im Kurs "Die größte Reise" erfahren Kinder von der Liebe Gottes.

Es bleibt nicht bei einem Schuhkarton. „Weihnachten im Schuhkarton“ hat nachhaltige Auswirkungen: Die Geschenkaktion ist eingebunden in ein soziales Netzwerk von lokalen Kirchengemeinden und Ehrenamtlichen, die langfristige Beziehungen zu den Kindern und ihren Familien aufbauen. Außerdem laden sie zur Teilnahme am Glaubenskurs „Die größte Reise“ ein, der dazu beiträgt, dass die Kinder neue Hoffnung und Perspektive für ihr Leben erlangen.

Erfahre mehr über den Glaubenskurs „Die größte Reise"

Häufige Fragen
zur Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“

Wie packe ich einen Schuhkarton? Wie läuft eine Schuhkarton-Verteilung ab? Was geschieht mit meiner Päckchenspende?
Antworten auf diese und ähnliche Fragen findest du unter Häufige Fragen.

Warum sollen nur neue Waren in die Schuhkartons?
Warum ist eine einheitliche Schuhkartongröße wichtig (ca. 30 x 20 x 10cm)?
Wozu eine Spende pro Kind?
Bleiben die Schuhkartonpäckchen so wie vom Päckchenpacker gepackt?
Für welche Altersgruppe werden am wenigsten Schuhkartons gepackt?
Weitere häufig gestellten Fragen