DANKESBOTSCHAFTEN AUS UNSEREN PROJEKTEN

1. DEZEMBER 2023  |  WELTWEIT

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und viele von euch haben lange To-do-Listen mit Dingen, die noch vor Weihnachten erledigt werden müssen. Geschenke kaufen, Karten schreiben und dann sind da auch noch die Weihnachtsfeiern im Kindergarten, mit den Kollegen und sollten wir nicht irgendwo auch noch Plätzchen mitbringen? Und die letzten Wochen im Jahr, in denen sich unsere Herzen eigentlich auf Weihnachten einstellen sollen, werden – wie jedes Jahr – zu vollen Tagen, an denen wir uns fragen, wo das Jahr eigentlich geblieben ist.

Dankesbotschaften von unseren Projekten

Wir haben mal bei unseren Projektpartnern nachgefragt, wie sie das vergangene Jahr erlebt haben. Und wir haben eine Flut an Dankesbotschaften erhalten – Botschaften an euch, die ihr im vergangenen Jahr so großzügig und bereitwillig gegeben habt.

Vielleicht habt ihr das Gefühl, das Jahr ist vorbeigeflogen und es gibt immer noch so viel zu tun. Doch eure Gebete und eure Spenden (großzügig, spontan oder regelmäßig) haben einen unglaublichen Unterschied im Leben von Menschen weltweit gemacht. Und wir danken euch von Herzen, dass ihr inmitten eurer vollen Tagen euch Zeit für andere genommen habt.

DANK UND SEGENSWÜNSCHE AUS UGANDA

Seit drei Jahrzehnten hilft das Team von Priscilla und Siegmar Göhner den Ärmsten der Armen in Uganda mit medizinischer Hilfe. Im Krankenhaus in Lira erhalten all jene Hilfe, die sich einen Arztbesuch sonst nicht leisten können. Für euch, die ihr diese wichtige Arbeit im Gebet und durch Spenden unterstützt, schreibt Priscilla: „Liebe Freunde, das Bild vom guten Hirten und seinen Schafen zieht sich auffällig wie ein roter Faden durch die Bibel. Es vermittelt die Fürsorge und Liebe Gottes uns Menschen gegenüber, speziell für die, die besondere Zuwendung nötig haben: Kindern, Waisen, Witwen, kranken und schwachen Menschen.

Schön ist, dass auch wir als Missionskrankenhaus in Lira dank eurer Unterstützung, diese spezielle Fürsorge Gottes praktisch sichtbar machen können. Ihr ermöglicht es, dass Gottes Liebe in Wort und Tat von vielen Hilfsbedürftigen konkret erlebt wird.

Auch in diesem Jahr sind hunderte Kinder, schwangere Frauen und Neugeborene noch am Leben, weil ihr großzügig geteilt habt. Dafür sind wir als Krankenhaus-Team und als Patienten von Herzen dankbar. Eure Hilfe ist ganz sicher keine Selbstverständlichkeit.

Dankesbotschaften von unseren Projekten
Dankesbotschaften von unseren Projekten
Dankesbotschaften von unseren Projekten

Was Paulus den Christen schrieb, die ihn in seiner Missionsarbeit unterstützten, soll auch für euch gelten: „Und was eure eigenen Bedürfnisse angeht, so wird derselbe Gott, der für mich sorgt, auch euch durch Jesus Christus mit allem versorgen, was ihr braucht“ (Phil. 4,19). Unser guter Hirte segne euch für euren Einsatz für Menschen im Missionskrankenhaus in Lira. Mit herzlichen Grüßen, eure Priscilla und Siegmar mit dem ganzen Team.“

HANDGESCHRIEBENE BRIEFE AUS NAMIBIA

Auch aus unserem neuem Bildungsprojekt in Namibia hat uns Dank erreicht. Seit diesem Jahr fördern wir einen integrativen Kindergarten in Omaruru, in dem Kinder mit körperlichen oder geistigen Behinderungen betreut und gefördert werden. Sie erhalten neben professioneller frühkindlicher Förderung auch Hausaufgabenbetreuung, denn viele der benachteiligten Kinder haben aufgrund des überlasteten Schulsystems große Lernrückstände aufgebaut.

Dankesbotschaften von unseren Projekten

Diese Kinder haben es sich nicht nehmen lassen, ihren Dank an all jene, die durch Samaritan’s Purse diese Hilfe möglich machen, auszudrücken. Hier sind ein paar Auszüge von den verschiedenen Briefen, die wir erhalten haben.

Dankesbotschaften von unseren Projekten
„Ich bin dankbar für diesen Kindergarten, denn er macht mich sehr schlau, und deshalb bin ich der Zweitbeste in unserer Klasse. Danke, Samaritan’s Purse, wir sind sehr dankbar. Ich liebe diesen Kindergarten, es macht sehr viel Spaß. Ich werde jeden Morgen und jeden Abend für euch beten.“
Dankesbotschaften von unseren Projekten
„Ich bin dankbar, weil dieser Nachhilfeunterricht der beste in ganz Omaruru ist […] wenn es nicht diesen Extra-Unterricht gäbe, wären wir nicht da, wo wir jetzt sind, nur wegen euch wunderbaren Menschen Gottes. […] wir danken für alles, was ihr für uns getan habt, möge Gott der Herr euch segnen.“
Dankesbotschaften von unseren Projekten
„Ich bin dankbar, dass ich hier sein kann, denn hier schaffe ich meine Hausaufgaben. Ich bin dankbar, dass ich hier bin, weil ich eine Chance bekommen habe.“
Dankesbotschaften von unseren Projekten
„Ich bin dankbar für die Hausaufgabenhilfe. Ich bin dankbar, dass die Lehrer mir helfen, die Bücher dieser Welt zu lesen. Ich bin dankbar, dass wir in diesen Kindergarten kommen […]. Ich bin dankbar, dass ich lesen kann und meine Lehrer mir das Lesen beibringen. Danke, Samaritan’s Purse!“

GRÜSSE UND DANK AUS INDIEN

Seit vielen Jahren investieren wir uns durch unser Projekt Indien.Freiheit in die Bildung und Förderung (oder Schutz) von Kindern. Und auch hier haben uns handgeschriebene Briefe erreicht, in denen Kinder und Teenager voller Begeisterung berichten, was ihnen das Projekt bedeutet.

Dankesbotschaften von unseren Projekten
Nila* schreibt: „Ich gehe in die 11. Klasse. Ich bekomme all das, was ich für meine persönliche Entwicklung brauche durch das Projekt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.“
Dankesbotschaften von unseren Projekten
Jasleen* geht in die 12. Klasse. Sie genießt die verschiedenen Angebote von „Indien.Freiheit“ sehr. Sie schreibt „Die Klasse war einfach nur wunderbar. Vielen Dank, dass wir dadurch mehr von der Welt lernen.“
Dankesbotschaften von unseren Projekten
„Ich bin Pradeep*. Ich mache gerade meinen Abschluss. Dank Ihrer Unterstützung kann ich meine Talente entwickeln. Ich danke Ihnen für Ihre freundliche Unterstützung.“
Dankesbotschaften von unseren Projekten
Dankesbotschaften von unseren Projekten
Kash* macht gerade eine Ausbildung im Bereich Kriminologie und Polizeiverwaltung. Er schreibt: „Vielen Dank für Ihre Hilfe, meine Träume zu verwirklichen.“
Danke von unseren Projektpartnern
„Mein Name ist Divya*, ich gehe in die 11. Klasse. Vielen Dank für Ihre Unterstützung, welche mir hilft mein Studium fortzusetzen.“
Dankesbotschaften von unseren Projekten
Amruta* geht in die 8. Klasse und liebt die verschiedenen Dinge, die sie durch „Indien.Freiheit“ lernt. Sie bedankt sich bei all denen, die das möglich machen.
Dankesbotschaften von unseren Projekten

DANK AUS DEM KONGO

Aus unserem Ernährungsprojekt im Kongo haben wir eine Dankesbotschaft von Joseph* erhalten. Joseph schreibt: „Wir leben in einem abgelegenen Dorf, weit weg von der Großstadt. Meine Familie und ich lebten unter sehr schlechten gesundheitlichen Bedingungen. Unsere Kinder konnten wegen der schlechten Gesundheitssituation nicht gut mit anderen Kindern spielen. Mein Haus war ungemütlich und unsere Armut war für alle sichtbar.

Als Samaritan’s Purse in unser Dorf kam, glaubten viele, dass sie uns nur ausnutzen wollten, um uns dazu zu bringen, Feldarbeit für andere zu leisten. Aber wie überrascht waren wir, über die Art wie sie mit uns umgingen. Sie erzählten uns, dass sie uns helfen wollen unsere Felder besser zu bestellen. Sie gaben uns Saatgut und verschiedene landwirtschaftliche Geräte. Und sie sprachen davon, wie Gott die Erde und alles darin gemacht hat. Und dass er uns versorgen will – mit Essen, aber auch dem Brot des Lebens. Sie beteten mit uns und verteilten Bibeln an die, die wollten.

Durch Samaritan’s Purse lernten wir, wie wir durch eine ausgewogene Ernährung die Gesundheit unserer Kinder verbessern können. Wir haben gelernt, unser eigenes Saatgut herzustellen und verschiedene Pflanzen auf unseren Feldern anzubauen.

*Namen geändert

Dankesbotschaften von unseren Projekten
Dankesbotschaften von unseren Projekten

Dank des Projekts von Samaritan’s Purse konnte ich meine Familie vor dem Hunger bewahren, und mit dem Geld aus dem Feld konnte ich ein Motorrad kaufen und mein Haus sanieren.

Früher wurden wir übersehen, wie die überfallene Person, die auf der Straße lag. Wie ein barmherziger Samariter hat Samaritan’s Purse alles getan, um zu uns zu kommen, uns mit dem Wort Gottes zu versorgen und uns mit Hoffnung zu füllen. Meine Familie und ich sind glücklich. Dank Samaritan’s Purse werde ich nicht aufhören, anderen Gutes zu tun, denn das ist die Botschaft, die sie uns vermittelt haben. Möge Gott euch segnen. Und möget ihr nicht aufhören, in die Dörfer zu gehen, denn es gibt immer noch viele Familien, die leiden und denen das Wort Gottes fehlt, ebenso das Wissen für einen guten Anbau. Wir danken euch, dass ihr unsere Not gesehen habt!“

Dankesbotschaften von unseren Projekten
Dankesbotschaften von unseren Projekten
Das Leben von Joseph und seiner Familie hat sich durch das Ernährungsprojekt komplett verändert. Und das sieht man ihm an.

Ihr beschenkt nicht nur jetzt zur Weihnachtszeit eure Lieben, sondern ihr habt das vergangene Jahr so viel geschenkt: Essen, Bildung, Selbstbewusstsein, Zuversicht, Hoffnung. Danke für all das, was ihr durch eure Gebete und Spenden möglich gemacht habt! Wir wünschen euch eine gesegnete Adventszeit.

Weitere Blogartikel

Wunden brauchen mehr als Pflaster
Medizinische Hilfe, Uganda: Überleben

Im Juni 2023 war unsere Kollegin bei unserem Projekt "Uganda.Überleben" zu Besuch. Hier berichtet sie.

Mehr erfahren
Kinder brauchen Superhelden
Bildung

In Nepal und Indien bilden wir Superhelden aus! Indem wir uns Lehrer ausbilden, erhalten Kinder eine bessere Bildung und bessere Chancen im Leben.

Mehr erfahren
Stolze Bauern
Ernährungsprogramm

Durch das Ernährungsprogramm im Kongo werden Menschen mit Behinderung zu stolzen Bauern. Jetzt unterstützen

Mehr erfahren
Hoffnung säen, Hoffnung ernten
Ernährungsprogramm

Mit unserem Ernährungsprogramm im Kongo lernen Familien selbst Nahrung anzubauen.

Mehr erfahren